Neugestaltung eines Villeninnenhofes am Starnberger See unter Verwendung von brasilianischem Granit.

Beispiel einer noch unbepflanzten, steilen Zufahrt aus reinem, hochverdichtetem Schotterbelag. Auch ohne Bitumendecke hält dieser Belag extremen Belastungen (bis 17 t) stand und ist als Feuerwehrzufahrt geeignet.

Projekt Reiterhof: Die hier abgebildeten Bruchsteine wurden durch Kernbohrungen miteinander verkeilt und vergossen.

Diese rustikale Pflasterfläche mit Treppenabgang wurde aus gebrauchten, farblich unterschiedlichen Altsteinen erstellt und mit Granitgroßköpfen eingefasst.

Neugestaltung der Auffahrt eines historischen Altbaus in Dresden. Zum Gesamtauftritt gehörte auch die Rekonstruktion der historischen Parkbänke.

Porphyr-Terrasse: Die Verfugung mit einem speziellen Quarzsandgemisch gewährleistet eine extreme Frostbeständigkeit und Langlebigkeit.

Natursteintreppe aus Granitköpfen. Einmal in der Ansicht von oben.

Bei dieser Großkopfpflasterfläche wurden die teilweise historischen Pflastersteine ohne präzise Planung, rein nach Zufall des vorhandenen Materials verlegt.

Natursteinterrasse. Die Steine stammen aus der privaten Steinsammlung unseres Kunden.